Hinweise für Personen unter 18 Jahren

0 – 15 Jahren:

Einlass nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person (idR. die Eltern)

16 – 17 Jahren:

Einlass nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person (idR. die Eltern) oder mit einer erziehungsbeauftragten Person, mittels „Muttizettel„.

Eine erziehungsbeauftragte Person ist jede Person über 18 Jahren, soweit sie auf Dauer oder zeitweise aufgrund einer Vereinbarung mit der personensorgeberechtigten Person Erziehungsaufgaben wahrnimmt oder soweit sie ein Kind oder eine jugendliche Person im Rahmen der Ausbildung oder der Jugendhilfe betreut (§ 1 Abs. 1 Nr. 4 JuSchG).
Erziehungsbeauftragte Personen haben einen schriftlichen Nachweis ihrer Beauftragung mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen.

–> Jede erziehungsbeauftragte Person kann nur eine minderjährige Person (zwischen 16 und 17) beaufsichtigen!

Eine Vorlage, für eine Erziehungsbeauftragung gemäß Jugendschutzgesetz, gibt es hier. Bitte die Hinweise auf dem Dokument beachten und in ausgedruckter Form unaufgefordert am Einlass, zusammen mit der Ausweiskopie des Erziehungsberechtigten, vorzeigen.

Besucher unter 12 Jahren bekommen gegen Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises und in Begleitung einer personensorgeberechtigte Person kostenlosen Eintritt zur Veranstaltung.

Der Veranstalter ist berechtigt, im Einzelfall das Vorzeigen eines amtlichen Lichtbildausweises zu verlangen.